Schweizer Zuverlässig­keit für die
Profis der Schmuck­branche

Eindrücke aus dem Seminar vom 21.08.17 in Luzern.
Remo Michel (FP2 Security Solutions) erklärt die Täter-Reaktion bei einem Raub.
In der Pause wurden angeregte Gespräche geführt.

Eindrücke aus dem Seminar vom 21.08.17 in Luzern.

Remo Michel (FP2 Security Solutions) erklärt die Täter-Reaktion bei einem Raub.

In der Pause wurden angeregte Gespräche geführt.

28.08.2017

Seminar Luzern, 21.08.2017

Am Montag, 21.08.2017 fand in Luzern das erste der insgesamt vier Sicherheitsseminare statt.

Die Teilnehmer trafen zwischen 09:30 Uhr und 10 Uhr ein und konnten vor Beginn des Seminars noch einen Kaffee geniessen.
Remo Michel von FP2 Security Solutions hat souverän durch die vier Module geführt: die ersten beiden wurden am Vormittag präsentiert. Nach dem Mittagessen ging es dann mit den Modulen 3 und 4 weiter. Mit Einsatz von verschiedenen Präsentationstechniken, sowie der lebhaften Art von Herr Michel, ging der Tag wie im Flug vorbei.

Wir fassen ein paar Eindrücke zusammen:

Alfred Zürcher, Goldschmiede Zürcher:
„Sehr lehrreich, einfach sensationell! Die Haltung, die man bei einer Bedrohung durch eine Waffe einnehmen soll, habe ich mir verinnerlicht.“

Lucia Imfeld, Imfeld Uhren + Schmuck GmbH:
„Ich konnte mein Wissen nochmals auffrischen. Beispielsweise das Verhalten gegenüber Tätern, worauf geachtet werden sollte.“

Susanne Dambach, Goldschmiede Dambach:
"Das Seminar war sehr spannend. Das Ausmass des eigenen Verhaltens, sodass im Falle eines Raubüberfalles niemandem etwas geschieht, ist sehr eindrücklich."

Sie haben den Anmeldeschluss verpasst, möchten aber noch teilnehmen? Kein Problem, momentan haben wir noch für Bern, St. Gallen und Zürich Plätze frei.

www.gyr.ch/anmeldung